Die 10 Phasen der Realisierung Ihrer Zipline

 

Die Ziplines sind hochtechnologische und sehr anspruchsvolle Anlagen. Wir von Adrenaline haben das notwendige Know-how und die Erfahrung, wodurch wir in der Lage sind, eine Zipline-Anlage auch in solchen Umgebungen planen und realisieren zu können, in denen verschiedene technische Problematiken gegeben sind. Diese Ressourcen sind uns auch da von Nutzen, wo es darum geht, die Nichtmachbarkeit zu erkennen.

Selbstverständlich ist eine gründliche Untersuchung notwendig. Für eine erste Bewertung der Machbarkeit des Projekts und um Ihnen einen Voranschlag der maximalen Kosten machen zu können, bitten wir Sie, eine Art „Selbsteinschätzung“ bestimmter Faktoren vorzunehmen. Hier zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie wir vorgehen.


 
PHASE 1

wo die Zipline konstruieren

PHASE 2

planen Sie Ihre Zipline

PHASE 3

Zusendung der Dokumentation

PHASE 4

Technische Bewertung

PHASE 5

Ortstermin

PHASE 6

Maximalkostenvoranschlag

PHASE 7

Beantragung von Genehmigungen

PHASE 8

Projektierung und Genehmigungen

PHASE 9

Kaufvertrag oder Franchising-Vertrag für den Bau

PHASE 10

Erstellung und Zertifizierung

Phase 1 Wo soll die Zipline konstruiert werden

Der erste Schritt betrifft die Bewertung der Location, an der Sie Ihre eigenen Zipline aufbauen wollen. Aus naheliegenden Gründen empfehlen wir Ihnen einen Ort zu wählen, der leicht erreichbar ist. Darüber hinaus sind die wichtigsten zu bewertenden Faktoren die Morphologie des Geländes und das Gefälle zwischen den einzelnen Stützstrukturen.

Wir empfehlen für eine leistungsfähige Anlage im untersten Teil der Zipline ein Gefälle von 1 bis 3 Grad oder mehr. Dadurch kann der Kunde immer an der Plattform ankommen, auch bei Gegenwind, und für Sie erhöht sich die Produktivität.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie man die Morphologie des Geländes auswertet, die empfohlenen Gefälle und die Länge der möglichen Strecken.

 
  • Für diesen Fall haben unsere Zipline-Anlagen die perfekten morphologischen Eigenschaften für eine eventuelle Konstruktion. Der Untergrund birgt keine speziellen Hindernisse zwischen Start- und Zielstationen und die letzte Strecke hat eine Gefälle zwischen 1° und 3°, die es dem Kunden ermöglicht, die Endstation zu erreichen.
  • In diesem Beispiel lässt die Beschaffenheit des Untergrunds keine Konstruktion einer Zipline-Anlage zu, die aus einer einzigen Linie besteht, da diese die Hindernisse zwischen den beiden Stationen streifen würde.
  • Wir pflegen die angrenzende Natur nicht negativ zu beeinflussen. Wir entwickeln unsere Anlagen so, dass sie sich an die lokale Umwelt anpassen. Die Situation im Bild oben kann auf simple Art und Weise gelöst werden, in dem eine Zwischenstation gebaut wird, die Strecke in zwei Teilstrecken aufteilt.
  • Diese spezielle Beschaffenheit des Bodens erlaubt keine Konstruktion einer Zipline-Anlage.
  • In diesem Fall verfügt die Seilbahn über ein konstantes Gefälle, die dem Fahrer eine zu hohe Geschwindigkeit verleihen würde um auf sanfte Weise an der Zielstation anzukommen. Um diese Problematik zu überwinden, müsste kontinuirlich gebremst werden und der Fahrspaß würde zu sehr beeinträchtigt werden, um als unvergessliches Erlebnis in Erinnerung zu bleiben.
  • Für eine leistungsfähige Zipline-Anlage empfehlen wir auf der Endstrecke ein Gefälle von 1 bis 3 Grad oder mehr. So wird dem Fahrer auch bei starkem Gegendwind ermöglicht, die Endstation zu erreichen. Abgesehen davon reduziert dieser Umstand die Produktivität Ihrer Anlage, da die Rückholzeiten der auf der Strecke feststeckenden Kunden die Wartezeiten verlängern und die Unzufriedenheit der Kunden erhöht.
 
Welche Streckenlängen kann man erreichen?
 


Wenn sich Ihre Umgebung im grünen Bereich positioniert, dann haben die Länge und Steigung Ihrer Zipline die idealen Eigenschaften für die zukünftige Konstruktion.

Wenn sich Ihre Umgebung jedoch im roten oder orangefarbenen Bereich positionieren sollte, wird es eine große Herausforderung sein Ihr Projekt zu realisieren. Aber lassen Sie sich nicht entmutigen, es besteht noch Hoffnung! Senden Sie uns eine E-Mail und wir werden versuchen, gemeinsam eine Lösung zu finden und die Problemstellen Ihrer Gegend zu umgehen.

Phase 2 Planen Sie Ihre Zipline

Ziplines können sowohl in natürlicher Umgebung als auch im städtischen Kontext konstruiert werden. Wenn Ihr Projekt in die zweite Kategorie fällt, können Sie direkt Sie zu Phase 3 gehen. Anderenfalls, vor allem wenn Sie eine Zipline im Gebirge konstruieren möchten, muss die Morphologie des Geländes bewertet werden.

Dazu sollten Sie uns über Google Earth die Punkte zeigen, wo Sie konstruieren möchten und möglichst die Routen Ihrer Zipline einzeichnen.

Google Earth  ist zwar nicht sehr genau, aber trotzdem ausreichend für eine erste technische Einschätzung und um eventuell mögliche Variationen Ihres Projekts zu untersuchen. Später werden detailliertere Kartierungen für die genauere Geländemorphologie benötigt.

Sehen Sie das Video-Tutorial, um Ihr Projekt mit Google Earth zu realisieren. Es ist einfach.

 

Phase 3 Zusendung der Dokumentation

Um eine realistische Bewertung und eine erste Schätzung der Kosten des Vorhabens vornehmen zu können, bitten wir Sie, uns so viele Informationen wie möglich zukommen zu lassen und zwar mit dem eigens dafür vorgesehenen Formular, dem Sie Fotos und/oder Videos von der Location, Pläne mit Höhenlinien, Zeichnungen von den künstlichen Strukturen, GPS-Koordinaten und DWG-Dateien  beifügen können.

Sobald Sie uns Ihre Anfrage zugesandt haben, erhalten Sie eine E-Mail, in der wir Ihnen den Beginn der Studie Ihres Projekt mitteilen. Sie werden dann so bald wie möglich erneut kontaktiert.

Dokumentation senden
 

Phase 4 Technische Bewertung

In dieser Phase führen wir die erste technische Bewertung über die Machbarkeit der Anlage durch. Unsere Ingenieure überprüfen alle Daten und das vorhandene Material und wir werden Ihnen die Lösung unterbreiten, zu der wir gekommen sind.


 

Phase 5 Ortstermin

Nachdem eine erste Bewertung „auf dem Papier“ und ein kostenloser Maximalkostenvorschlag gemacht wurde, ist es notwendig, dass unsere Experten die für die Konstruktion der Zipline gewählte Location besuchen.
Diese Arbeitsphase ist ausschlaggebend, da wir mithilfe unserer spezifischen Gebietsuntersuchung alle erforderlichen Daten für eine gründliche Analyse erfassen um Ihnen dann einen Rundum-Kundenservice bieten zu können.
In diesem Schritt wird das Profil der Bahn mit einer Linienberechnung erstellt und die technischen Daten wie beispielsweise die Anlagengeschwindigkeit, die Flugaufkommen pro Stunde, Seilführung und Bremssystem berechnet. Die vorläufigen Darstellungen werden von uns verarbeitet und es werden dann Renderings der Plattformen erstellt, die zu verwendenden Verankerungen definiert werden und die Größe der Fundamente wird errechnet. Wenn möglich/notwendig werden wir Luftaufnahmen mithilfe einer Drohne von einem zugelassenen Piloten erstellen lassen. Nach der Auswertung der Ergebnisse der während des Besuchs erhaltenen Daten können wir Ihnen ein genaues Angebot Ihrer Zipline erstellen.

Diesen Service bieten wir gegen einen Gebühr, der auf der Grundlage der Entfernung der Location von unserem Firmensitz berechnet wird und je nach der Dauer des Ortstermins (ab 3.000 €). Beachten Sie jedoch, dass wenn das Projekt zustande kommt, diese Ausgaben in voller Höhe von den Konstruktionskosten abgezogen werden.
Es ist kein Kostenfaktor, sondern eine Investition, die Ihre Zipline effizienter und profitabler macht.


 

Phase 6 Maximalkostenvoranschlag

Wenn wir die für Sie passende Lösung gefunden haben, machen wir ein Resümee und senden Ihnen den Maximalkostenvoranschlag zu.


 

Phase 7 Beantragung von Genehmigungen

Wie in jedem Projekt, das in einer baulichen Konstruktion besteht, so sind auch für die Zipline Genehmigungen notwendig, die Sie beantragen müssen. Kontaktieren Sie Ihren Rechtsberater des Vertrauens und für die Ausarbeitung einer Vertrags zum Überfliegen und für die Zwischenstopps mit den Besitzern der betroffenen Grundstücke (Privatpersonen, Gemeinde, Provinz oder staatliches Eigentum).

Dann muss eine Baugenehmigung beantragt werden. Nicht an allen Standorten ist dies notwendig. Erkundigen Sie sich also bei Ihrer kommunalen Verwaltung.

Andere Institutionen, die hinzugezogen werden müssen, sind diejenigen, welche mit der Erfassung von Hindernissen für die Flugsicherung zu tun haben (Luftwaffe, maritimes Militärdepartment, Geotopographisches Luftfahrt-Informationszentrum, Militärkommando der Armee, ENAV, ENAC).


 

Phase 8 Projektierung und Genehmigungen

In der achten Phase wird gehen wir an die endgültige Planung, legen die Plattformen und die Verankerungen fest, berechnen die Seile und das Streckenprofil. Wir werden außerdem eine PowerPoint-Präsentation erstellen die den verschiedenen Einrichtungen gezeigt wird, die Ihnen die Genehmigungen für den Beginn der Bauarbeiten erteilen müssen.


 

Phase 9 Kaufvertrag oder Franchising-Vertrag für den Bau

Die Phase 9 ist diejenige, in der wir den Kauf zu Papier bringen (oder das Franchising) und zwar durch den Abschluss eines Vertrags über die Erstellung der Struktur.


 

Phase 10 Erstellung und Zertifizierung

Adrenalin arbeitet „schlüsselfertig“. Das bedeutet, dass Sie bei der Übergabe der Zipline alles haben, was Sie brauchen, um anzufangen. Wir kümmern uns um die Abnahmeprüfung und die Zertifizierung der Anlage, um die Ausrüstung mit all den notwendigen Gerätschaften (Klettergurte, Helme, Laufrollen, Kits für Anleiter, usw.) und um die Organisation von Kursen für die Mitarbeiter der Zipline.

Wie Sie sehen, ist die Realisierung einer Zipline eine anspruchsvolle Sache. Das kann gar nicht anders sein, angesichts der Art des Projekts. Aber wenn sie uns von Adrenaline wählen, dann können Sie sicher sein, dass Sie die Sache auf die richtige Art anpacken, denn zwischen den einzelnen Schritten unterstützen wir Sie mit unserer Erfahrung und unserem Know-how und vor allem mit unserer Begeisterung.


 

Wenn Sie bereit sind, ein erfolgreiches Geschäft zu starten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!