Die Zipline-Plattform-Stationen:
die Details machen den Unterschied

 

Unsere Zipline-Plattform-Stationen wurden so entworfen, dass sie hohen Sicherheitsstandards entsprechen und sich im Design auf die beste Art in die Landschaft integrieren, in der sie sich befinden. Die Teilnehmer sollen die Möglichkeit eines 360-Grad-Blicks auf die umliegende Landschaft haben und der Komfort soll sowohl für die Kunden als auch für die Bediener der größtmögliche sein.

Der große Vorteil dieser Plattformen ist ihr minimaler Wartungsbedarf. Darüber hinaus sind die Strukturen modulierbar und können an alle Arten von Ziplines angepasst werden: Parallelbahnen, Seilbahnen mit nur einem Seil, mit übereinander liegenden Seilen und Multi-Ziplines (d.h. mehrere Ziplines, die mit derselben Struktur verbunden sind).

 

Design

 

Wir streben ein Design an, das von der Natur und der Umgebung inspiriert ist und das den Bedürfnissen der Kunden entgegen kommt. Wir setzen den Anforderungen keine Grenzen und die Struktur der Stationen kann mit einer breiten Palette von Optionen personalisiert werden. Beispielsweise können sie mit einem Holzüberzogenen Dach, mit einer Treppe mit Handläufen und mit Nachtbeleuchtung ausgestattet werden. Oder aber wir installierenden den Glasboden mit Skywalk-Effekt.

Die Standard-Struktur besteht aus einer Plattform von 9 Quadratmetern, auf der bis zu 20 Personen Platz haben. Die Trittfläche verfügt über integrierte Fächer zum Verstauen von Gegenständen, wie Notfallausrüstung, Ersatzteile usw. Weil diese Fächer eingeklappt werden können, ist die Plattform frei, wenn sie nicht in Gebrauch sind und so werden unnötige Hindernisse darauf vermieden. In der Mitte der Struktur befindet sich eine Trommel zum Aufwickeln des Tragseils.

Die Konstruktion der Plattform ist in Sektionen entworfen, damit sie mit dem Hubschrauber leicht zu transportieren ist. Das Skelett ist schnell montiert, so dass die Installationskosten gering bleiben.

 

Materialien

Das Skelett der Plattform besteht aus verzinktem Stahl mit zertifizierten Schweißnähten und es kann mit Massivholz oder Wood Plastic Composite (Kunstholz) überzogen werden, um auch zu den Witterungseinflüssen zu widerstehen.

Stützgestelle

Die Stationen sind mit Stützgestellen ausgerüstet, die folgendermaßen zusammengesetzt sind:

Zuganker in Felsen, die dort verwendet werden, wo im Gelände intakte Felsen vorhanden sind (diese Lösung wird deswegen angewendet, weil sie weniger invasiv und im Allgemeinen kostengünstiger ist);

Betonbodenplatten;

Käfige mit Metallrahmen, die mit Aushubmaterial gefüllt werden (dieses System wird vor allem in Naturschutzgebieten vorgeschlagen);

Verankerungen für künstliche Strukturen wie Brücken, Schiffe, Staudämme, Hochhäuser usw.

Alles für die Sicherheit

Wir wiederholen: die Sicherheit hat für uns oberste Priorität. Deshalb haben wir uns Plattformen mit einem permanenten Sicherungssystem ausgedacht, ohne scharfe Kanten und schneidende Elemente und mit Erdung zur Verhinderung von elektrischen Schlägen. Außerdem gibt es eine Notluke, die den Teilnehmern ermöglicht, im Notfall die höheren Plattformen schnell zu verlassen.